Exodus Wallet

Exodus - Software Wallet für den Desktop Rechner

Kryptogeld muss gesichert werden, Kryptogeld muss gesichert sein. Kryptobörsen bieten für ihre Kunden und User Online-Wallets an. Viele, vor allem unerfahrene User, lassen ihre Coins auf diese online bereitgestellten Wallets, da dies sehr bequem ist und man sich nicht weiter mit den Alternativen auseinandersetzen muss. Dabei sollte man sich genau mit diesen Alternativen auseinandersetzen, schließlich ist es Dein Kryptogeld, das sicher aufbewahrt sein sollte.

Jeder kann und muss die Kryptobörsen seines Vertrauens haben, doch wie sicher sind die Börsen? Es wurden bereits Börsen gehackt und Bitcoins in Millionenhöhe geraubt. Wer möchte sein Geld nicht lieber bei sich haben, als in einem Portmonee eines Dritten? Hier kommt Exodus ins Spiel. Exodus ist eine Software-Wallet, die auf dem Desktop-PC installiert werden kann, auf der man seine Kryptowährungen verwalten, versenden und empfangen, sogar in eine andere Währung exchangen kann.

Download von Exodus und erste Schritte

Die Wallet von Exodus kann auf der offiziellen Website heruntergeladen werden: https://www.exodus.io/

Bei dieser URL handelt es sich um die offizielle Webseite. Bitte hole Dir zusätzliche Recherche ein, wir übernehmen keine Haftung auf mögliche Schäden und Verluste. Dies ist lediglich ein Sicherheitshinweis! Exodus wurde getestet, ist im Einsatz und wird empfohlen. Dennoch möchten wir auch kritische Worte verlieren.

Nachdem der Download und die Installation stattgefunden hat, startet man die Software. Bei Exodus handelt es sich um ein Light Wallet, das leicht bedienbar und einfach zu nutzen ist. Zunächst einmal muss man einen Betrag auf seine Wallet empfangen. Hierfür wählt man seine Kryptowährung aus, klickt auf Receive, kopiert seine Adresse und scannt den QR-Code und sendet dann von extern auf diese Adresse seinen Betrag X.

TIPP: Zu Beginn mit einem kleinen Betrag testen.

Exodus Backup einrichten

Erst wenn man einen Betrag X auf seine Exodus Wallet transferiert hat, kann man sein Backup einrichten und seine Wallet absichern. Man beginnt mit der Eingabe eines Passwortes, hierbei sollte man selbstverständlich ein kryptisches mit Groß- und Kleinbuchstaben, mit Sonderzeichen und Zahlen verwenden. Merke Dir dieses Passwort gut, denn dieses ist das Passwort zu Deinem Kryptogeld. Im nächsten Schritt muss man dieses Passwort wiederholen, um dann eine 12-Word Backup Phrase zu erhalten. Diese 12 generierten Wörter dienen dazu die Wallet bei Verlust oder Beschädigung wiederherzustellen. Wichtig: Hierbei handelt es sich nicht um die Möglichkeit das Passwort zurückzusetzen. Die 12 Wörter dienen lediglich der Wiederherstellung. Diese 12 Phrasen sollten sicher aufbewahrt werden, man kann diese ausdrucken, zur Sicherheit auch 2-3 Mal. Abfotografieren oder anderweitig abspeichern. Im letzten Schritt muss man noch seine E-Mail-Adresse hinterlegen, damit die Wallet auf einem anderen Gerät wiederhergestellt werden kann.

Kryptowährungen auf Exodus

Auf Exodus ist es möglich neben Bitcoin, Litecoin und Ethereum viele weitere Kryptowährungen hosten zu können. Auf den Punkt gebracht wären das folgende:

  • Aragon (ANT)
  • Augur (REP)
  • BAT
  • Bitcoin Cash (BCH)
  • Civic (CVC)
  • DASH
  • Decred (DCR)
  • DistrictOx (DNT)
  • EOS
  • ETH Classic (ETC)
  • FunFair (FUN)
  • Gnosis (GNO)
  • OmiseGo (OMG)
  • SALT

Auf Exodus in andere Kryptowährungen tauschen

Einige Währungen ermöglichen einen Exchange auf der Software Wallet von Exodus. So ist es z.b. möglich einen Teil seines Ethers auch in OmiseGo zu tauschen, ohne dafür auf einer Kryptobörse den Exchange durchführen zu müssen. Allein dieses Feature überzeugt zusätzlich sein Kryptogeld über Exodus zu verwalten.

Nachteile von und Kritik an Exodus

Die Welt ist nicht rosarot, auch nicht Exodus. Man verwendet immer wieder dieselbe Adresse für Transaktionen, was andere Wallets besser können. Eine Zweifaktor-Authentifizierung wäre eine zusätzliche Absicherung, die zu begrüßen ist. Auch wenn Exodus einige Kryptowährungen anbietet, so wären weitere wünschenswert. NEO, Monero oder Ripple würden die ohnehin schon gute Benotung nochmal verbessern.

Bewertung Exodus Wallet:
98
Bedienbarkeit
93
Sicherheit
95
Gesamtbild